Aus- und Weiterbildung

Wir sind ein Lehrlingsbetrieb mit aktuell drei Schreinerlehrlingen in der 4-jährigen Grundausbildung, die mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ abgeschlossen wird. Unsere Lehrlinge arbeiten neben der Berufsfachschule aktiv im Betrieb mit und nehmen engagiert in der Freizeit an Wettbewerben teil. Unser Betrieb investiert auch in die Weiterbildung der ausgebildeten Schreiner. Zum Beispiel im Bereich Historische Umbauten. Ein Mitarbeiter belegt zur Zeit den Lehrgang Handwerker/in in der Denkmalpflege, dieser Lehrgang vermittelt Wissen über Baugeschichte, Denkmalpflege, Bestandsaufnahme und Dokumentation, sowie auch Vertiefungswissen in traditionellen aber auch modernen Methoden, Techniken und Werkzeuge. Weitere Informationen

UNSERE LEHRLINGE

Herzlichen Glückwunsch Valentin

Stolz dürfen wir den 2. Rang für unseren Valentin Bärtschi, Lehrling im 3. Lehrjahr verkünden. Nach intensiver Freizeitarbeit hat sich die Arbeit ausgezeichnet. Wir sagen: BRAVO - weiter so.

mehr lesen

Freizeitwettbewerb Ausstellung

Valentin hat nach intensiver Arbeit sein Werk vollbracht. Dieser wundervolle, kreative Stuhl ist seit Freitag, 15. März bis und mit am Samstag, 23. März 2019 in der Berufsschule Langenthal mit vielen anderen Werkstücken zu besichtigen. Wir gratulieren Valentin zu diesem tollen Stuhl, der ihm sehr gelungen ist.

mehr lesen

Freizeitwettbewerb für Schreinerlehrlinge

Der Schreinermeisterverband des Kanton Bern SKB organisiert mit den Schreinerfachklassen der Gewerblichen Berufsschulen Frutigen, Langenthal, Langnau, Lyss und TF Bern einen Freizeitwettbewerb.

Teilnehmen können alle Schreinerlehrfrauen und Schreinerlehrlinge des 2./3. und 4. Lehrjahres die im Kanton Bern ihre Lehre absolvieren.

 

Unser Valentin Bärtschi, Lehrling im 3. Lehrjahr, stellt sich dieser Herausforderung.

 

Beim Wettbewerb müssen folgende Aufgaben erfüllt werden:

- Ein Arbeitsstück - Bau- und Möbelschreinerarbeiten, die dem Lehrlings-Lehrjahr entsprechen.

- Muss mehrheitlich aus Holz oder Holzwerkstoff hergestellt sein.

- Die Arbeit muss wie folgt beschrieben werden: - warum dieses Arbeitsstück gewählt wurde

                                                                      - Material- und Arbeitsbeschrieb

                                                                      - ein Arbeitsjournal muss geführt werden und

                                                                      - eine Werkzeichnung 1:10 und 1:1 muss beigelegt werden

- Die Arbeit muss vom Lehrling selber ausgeführt werden.

Beim Wettbewerb werden die Originalität und Gebrauchtwert, Material- und Beschlägewahl, Konstruktion, Genauigkeit, Verarbeitung, Schwierigkeitsgrad, Gesamteindruck, Arbeitsbeschrieb und Werkzeichnung bewertet.

 

Sind die Werkzeichnungen gemäss den Richtlinien? Sind sie Vollständig? Passen Sie mit der Arbeit überein?

 

Valentin Bärtschi ist seit längerer Zeit an dieser Arbeit und investiert auch einige Samstage für diesen Wettbewerb.

 

Wir wünschen Dir, lieber Valentin, viel Erfolg! Wir freuen uns sehr auf das Endergebnis.

 

Weiterführende Informationen findest Du unter www.bernerschreiner.ch oder

www.schreiner-berneroberland.ch

mehr lesen

Lehrling bei der Schreinerei König Teil 2

Lehrling bei der Schreinerei König Teil 1